Massivholzhäuser und Wohnblockhäuser

Esszimmer_Kopie_02.jpg

Massivholzhaus Esszimmer: Stommel Haus

Galerie_Kopie_02.jpg

Massivholzhäuser von Stommel Haus

Massivholzhäuser oder Wohnblockhäuser gibt es als Blockbohlenhaus, als Rundbohlenhaus, als Naturstammhaus und auch als Holzhaus-Blockhaus-Bausatz.

 

Blockhäuser gibt es zudem in skandinavischer, kanadischer, finnischer, schwedischer oder dänischer Holzblockbauweise. Blockhäuser gibt es in verschiedenen Ausgestaltungsformen: als Blockbohlenhäuser, Rundbohlenhäuser oder Naturstammhäuser sowie als Bausatzhäuser.

 

Wer schon mal seinen Urlaub in einem Blockhaus in Finnland, Schweden, Kanada, Nowegen oder Südtirol verbracht, hat kennt den Wohfühlcharakter eines Holzhauses. Wer sich nun hier in Deutschland ein eigenes Holzhaus Blockhaus bauen möchte, steht vor der Wahl, Ob schlüsselfertig, als Ausbauhaus oder als Selbstbauhaus.

 

Wer viel Eigenleistung und Muskelhypothek gerade beim Blockhaus Bau einbringen möchte, kann sich einen Bausatz bei diversen Blockhausherstellern bestellen. Meistens wird beim Aufbau des Blockhauses ein Richtmeister vom Blockhaus Hersteller zur Unterstützung gestellt. Außerdem benötigt man zuverlässige Helfer auf der Baustelle.

 

Weitere Informationen zum Fertigbau von Massivholzhäusern gibt es bei der folgenden Firma: www.stommel-haus.de/

 

Der Blockhaus Bau nutzt ebenso den Holzfertigbau und einen gewissen Vorfertigungsgrad beim Bauen mit Holz in der Blockbauweise.

 

Typische Suchbegriffe für Blockhaus-Interessenten sind deshalb: finnische Blockhäuser, Holzhaus Blockhaus, Blockhaus Kanada, Blockhaus Bauen, Blockhaus Finnland, Architekt Blockhaus, Blockhaus Holz, Blockhaus Skandinavien, Schwedenhäuser, Holzhaus Blockhaus.


Blockhaus Bau und Massivblockbau

Der Massivholzbau / Blockhaus Bau / Massivblockbau unterteilt sich in folgende Holzbauweisen:

 

  • Massivholz-Blockbau / Wohnblockhäuser
  • Blockhaus aus verleimten Blockbalken
  • Blockhaus aus Blockbohlen
  • Holzskelettbau
  • Holzständerbau

 

Ein Blockhaus wird gebaut aus:

 

- getrennten und wieder zusammengefügten und verleimten Blockbalken

(überwiegend einschalig, da sehr dicke Querschnitte)

- aus Blockbohlen (in ein oder mehrschaliger Bauweise)

- aus Naturstämmen / Rundholzbau (meist einschalig)

- Skelettbau: moderner Fachwerkbau, ein- oder mehrschalig mit Blockbalken oder

verleimten Blockbalken

- Holzständerbau: modifizierter und abgespeckter Skelettbau, ein- oder mehrschalig


Holzblockhaus, Wohnblockhaus, Massivblockhaus

Ein Blockhaus ist ein Holzhaus das entweder aus Vierkantbohlen oder aus Rundbohlen gefertigt wird. In massiver Blockbauweise erstellt, mit entsprechender Dämmung, besitzt es eine hohe Wohnqualität als Wohnblockhaus. Ein Holzblockhaus wurde in früheren Zeiten Holzbohle für Holzbohle wie beim heutigen Blockhaus-Bausatz aufgestellt. Heute bedient sich der Blockhausbau jedoch auch rationeller Fertigungsmethoden im Holzfertigbau, so dass bestimmte Holzbauelemente bereits vorgefertigt auf die Baustelle kommen und zum Massivblockhaus zusammen gesetzt werden. Holzblockhaus, Wohnblockhaus, Massivblockhaus haben eines gemeinsam: hier wird eine größere Masse an Holz verarbeitet, das wiederum das klimaschädliche CO2 zum Vorteil der Natur bindet und in den natürlichen Kreislauf Sonne, Holz, CO2, Bauholz zurück gibt.


Massivholzbau und Vollholzhäuser

baustoff_holz04.jpg

kanadisches Blockhaus

Holz wirkt im Haus feuchteregulierend d.h. es gibt überschüssige Feuchtigkeit relativ schnell an die Innen- oder Außenluft ab undschafft dadurch eine gleichbleibende Luftfeuchtigkeit.

Holz als Baustoff absorbiert toxische Stoffe aus der Luft, verhindert im Haus statische Aufladungen.

Holz verfügt über gute statische Eigenschaften, in Faserrrichtung weist es dieselbe Druckfestigkeit auf wie Stahlbeton - 600 kp/cm².

Holz ist in der Lage, nach hohen Belastungen wieder seine ursprüngliche Form anzunehmen, deshalb sind in Erbebengebieten Holzhäuser oder Blockhäuser besser geeignet als Steinhäuser.

 


Blockhaus, Massiv Holzhaus, Blockbohlenhaus, Naturstammhaus

Der Holzquerschnitt entscheidet über die jeweilige Bezeichnung. Holzbohlen haben eine Mindestdicke von 40 cm. Kantholz ist quadratisch bis rechteckig im Querschnitt und hat eine Mindestseitenbreite von 6 cm. Holzbalken sind Kanthölzer mit einem Querschnitt vpn mind. 20 cm. Für tragende Bauteile und teilweise auch für den Ausbau werden heute vorwiegend einheimische Nadelhölzer wie Fichte, Tanne, Kiefer, Lärche, Douglasie sowie die Laubhölzer Eiche und Buche verwendet.

Sie besitzen eine hohe Tragfähigkeit, weshalb sie für Konstruktionen mit Stützweiten bis zu 100 m zulässig sind. Einige einheimische Holzarten wie das Kernholz der Eiche und das der Lärche weisen zudem eine enorme Resistenz gegen pflanzliche und tierische Schädlinge auf

Kernholz ist im übrigen bei gleicher Jahresringbreite dichter, härter und trockener als das Splintholz im äußeren Stammbereich. Eine natürliche Abwehr gegen Insekten und Pilzbefall stellt es dar, weil es in seinem Inneren Ablagerungsstoffe enthält, die gegen Schädlinge wirken

 

Der Artikel beinhaltet folgende Suchbegriffe: Blockhäuser, Blockhaus Bau, Blockhaus bauen, Blockhaus planen, Holz Blockhaus, Massiv Holzhaus, Massivholzhaus, Massivholzhäuser, Blockbohlen, Rundstammhaus, Massivholzbau, Wohnblockhäuser, Massivblockbau.



Diesen Beitrag bookmarken:
Bei Mister Wong
Bei Google Bei Favit Bei Yigg Bei Del.icio.us Bei Yahoo