4 Schritte zum Holzhaus

Die Massiv-Holz-Mauer als ökologischer Baustoff

Kostengünstige Holzmauer ohne Leim und Stahl

Der Erfinder der Massivholzmauer, Hans Hundegger, Geschäftsführer der MHM Entwicklungs GmbH wie der weltmarktführenden "Firmenmutter" Hundegger Maschinenbau GmbH, erinnert sich:

Über mehrere Jahre hinweg beobachtete ich, dass viele Bauherren zwar positiv zum Holz eingestellt sind, aber kein Haus mit hohlen Wänden wollen. Sie ziehen sogar den kalten, spröden Stein, nur wegen des massiv Seins, dem warmen Holz vor. Daraufhin suchte ich nach einer Möglichkeit, aus naturbelassenem Holz eine massive, kostengünstige Holzmauer ohne Leim und Stahl zu entwickeln. Schnell ergaben sich die Prämissen für eine solche Wand: absolut ökologisch, massiv, sehr stabil, warm und mit normalen Holzbearbeitungswerkzeugen bearbeitbar, die heutige Massiv-Holz-Mauer. 

Kostengünstige Holzmauer ohne Leim und Stahl
Kostengünstige Holzmauer ohne Leim und Stahl

Selbstverständlich sollte diese Wand nicht teurer als andere qualitativ hochwertigen Bausysteme sein. Nachdem ich keine Möglichkeit finden konnte, Späne und Hackschnitzel ohne Leim zu einer stabilen Wand zu binden, fand ich heraus, so Hundegger, dass Seitenbretter bei unterschiedlichen Längen und Breiten ab Sägewerk sehr preiswert angeboten werden. So näherte er sich dem Produkt Massiv-Holz-Mauer.

Um eine möglichst hohe Stabilität zu erzielen und um das Quell- und Schwindverhalten des Querholzes zu eliminieren, kam von Anfang an nur eine Kreuzlagenschichtung in Frage. Als Verbindungsmittel, welches alle Anforderungen erfüllt, bot sich nur Aluminium an. Aluminium ist baubiologisch vollkommen unbedenklich und stört auch das natürliche Magnetfeld nicht. Die MASSIV-HOLZ-MAUER war geboren. 

Wie die MASSIV-HOLZ-MAUER entstand

Um eine möglichst hohe Stabilität zu erzielen und um das Quell- und Schwindverhalten des Querholzes zu eliminieren, kam von Anfang an nur eine Kreuzlagenschichtung in Frage. Als Verbindungsmittel, welches alle Anforderungen erfüllt, bot sich nur Aluminium an. Aluminium ist baubiologisch vollkommen unbedenklich und stört auch das natürliche Magnetfeld nicht. Die MASSIV-HOLZ-MAUER war geboren.

Schon im ersten Jahr wurden rund 20 Gebäude in kürzester Bauzeit zur vollsten Zufriedenheit der Bauherren erstelllt. Im Oktober 2006 wurde bereits das 250. Haus produziert. Alle Bauherren waren schon in der Rohbauphase vom angenehmen Klima im Haus begeistert. 

Seit 2004 wird die Massiv-HOLZ-MAUER in Serie gebaut.

Aufgrund der regen Nachfrage wird die MASSIV-HOLZ-MAUER Fertigungslinie seit Januar 2004 in Serie gebaut. Zurzeit werden auf sieben MASSIV-HOLZ-MAUER Fertigungslinien (Stand 2007) von verschiedenen Holzbauunternehmen Wandelemente international erfolgreich gefertigt. Die Nachfrage nach der MASSIV-HOLZ-MAUER in so kurzer Zeit bestätigt die Richtigkeit dieses Produktes. Durchgeführte Meinungsumfragen haben ergeben, dass auch potenzielle Bauherren mit dieser Wand Ihr Haus bauen würden.

Unser erklärtes Ziel ist es, noch vielen Menschen die eindeutigen Vorteile dieses Systems näher zu bringen. Der gesunde, ökologische Baustoff Holz sollte noch tiefer ins Bewusstsein der Menschen dringen.

"Wir wollen die Zielgruppe erreichen, die bisher nur von den konventionellen Bauweisen Kenntnis hatte."
Hans Hundegger 

Merkmale Massiv-Holz-Mauer Entwicklungs GmbH
Geschichte Gegründet 1978 als Hundegger Maschinenbau GmbH in Hawangen bei Memmingen
Engagement MHM steht für Regionalität, Umweltschutz und Energieeffizienz
Adresse Massiv-Holz-Mauer Entwicklungs GmbH, Auf der Geigerhalde 41, D-87459 Pfronten-Weißbach

MASSIV-HOLZ-MAUER-Elemente

MASSIV-HOLZ-MAUER - Fertighäuser Beispiele