4 Schritte zum Holzhaus

Holzhaus Traunviertel, Fullwood Wohnblockhaus

Energiespar Holzhaus in Traumlage

„Mit Kindern denkt man nicht mehr nur an die eigene Zukunft.“, argumentiert Gerhard überzeugend für das Energiesparende Konzept seines Holzhauses. Ressourcen schonen, Erneuerbare Energien nutzen und das Klima schützen sind für ihn nicht nur leere Schlagworte sondern gelebte Realität. Auch Nachhaltigkeit und Wertbeständigkeit sind dem Österreicher keine Fremdworte. „Die Qualität, Technik und Firmenphilosophie von Fullwood hat uns damals sofort überzeugt, als wir nach dem passenden Baupartner für unser Holzhaus suchten, und nachdem wir uns ein Musterhaus und die Produktionswerkstatt angeschaut haben, fiel uns die Entscheidung, mit Fullwood zu bauen, leicht.“, erzählt er weiter. Fortan klappte alles wie am Schnürchen: von der individuellen Hausplanung mit den Fullwood-Beratern, über den Aufbau des Holzhauses mit Richtmeister und Familie, über den Ausbau des Holzhauses in Eigenregie, bis hin zum Einzug. Geheizt wird im Winter mit Pellets, also dem nachwachsenden Rohstoff Holz, das Wasser wird mit Sonnenenergie aus der Solaranlage auf dem Hausdach erwärmt - in den Übergangszeiten wird so auch die Fußbodenheizung mitversorgt - und die gut isolierenden Wände schützen gleichermaßen vor Kälte und Hitze. Die doppelt verglasten Wärmeschutzfenster weisen außen eine Jalousie auf, die wiederum von einer zusätzlichen Glasscheibe mit Alu-Rahmen bedeckt ist. So kann im Winter die Sonne ihre Wärme durch die vielen bodentiefen Fenster hineinschicken, während im Sommer die heruntergelassenen Jalousien vor Überhitzung schützen. Das ist praktisch, pflegeleicht und sieht auch noch gut aus! Das gut gedämmte Dach aus Aluminium trägt ebenfalls zur Energie-Sparsamkeit des Holzhauses bei, und winterliche große Schneelasten dürfen bedenkenlos auf ihm ruhen. Spezielle Schneefänger verhindern das lebensgefährliche Rutschen des Schnees vom Dach hinunter, außerdem isoliert die Schneemasse im Winter zusätzlich.

Aussenansicht Holzhaus Traunviertel, Fullwood Wohnblockhaus
Aussenansicht Holzhaus Traunviertel, Fullwood Wohnblockhaus

Luftaustausch ohne Fensteröffnen
Wie in Passivhäusern üblich, ließ Hausherr Gerhard ein Luft-Tausch-System einbauen: Frische Luft wird angesaugt, während verbrauchte Luft abgeführt wird. Fensteröffnen zum Lüften ist damit überflüssig. Schöner Nebeneffekt: Ungebetene Gäste wie Spinnen und Ungeziefer bleiben auf diese Weise dort, wo sie hingehören, nämlich Draußen. Außerdem erlaubt ein EIB-BUS-System mit Bedienungsdisplay in der Eingangshalle die Steuerung der gesamten Versorgung im Holzhaus. Von hier können Strom, Licht etc. bequem reguliert und kontrolliert werden. Ein Beispiel für die gut durchdachte Planung und Ausführung des Holzhauses.

Kosten + Preise Holzhaus / Holzfertighaus

Moderne Holzhäuser / Holzfertighäuser überzeugen mit anspruchsvoller Architektur, hochwertigen Materialien, präziser Konstruktion und dem klassischen Hauptmerkmal - einer kurzen Bauzeit sowie kostengünstigem Bauen.

Die Kosten + Preise unterscheiden sich stark nach den Wünschen der Käufer, kann doch der Käufer erheblich mit-gestalten - architektonisch wie auch preislich. Um konkrete und verläßliche Auskünfte zu den Kosten und Preisen zu erhalten fragen Sie den Hersteller - dies können Sie durch einen Klick auf den orangenen Button bei uns tun.

Merkmale Holzhaus Traunviertel
Haus Holzhaus Traunviertel, Fullwood Wohnblockhaus
Hersteller Fullwood Wohnblockhaus
Haustyp Einfamilienhaus
Bauweise Blockbohlenbauweise
KfW KfW-Effizienzhaus 70 (KfW 70)
Energiestandard Niedrigenergiehaus, Effizienzhaus
Jahresprimärenergie 42.20 kWh/m²a
Wohnfläche 216.27 m²
Ausbaustufe Schlüsselfertig, Ausbauhaus
Verwendung Einfamilienhaus
Dachart Satteldach
Heizungssystem Gas Blockheizkraftwerk, Holzpellets, kontrollierte Be- und Entlüftung
Abmessungen 13 m x 11,50 m
U-Wert Mittlerer U-Wert Außenwand ab 0,18 W/m²K, U-Wert Dach ab 0,159 W/m²K, U-Wert Grundfläche ab 0,18 W/m²K
Preis Ausbauhaus – 235.000 €, Fertig ohne Haustechnik - auf Anfrage, Schlüsselfertig - 372.000 €, Preise ab OK Keller o. Bodenplatte inkl. 19 % MwSt.

Fullwood Wohnblockhaus, LK-Fertigbau GmbH

Gesundes Genusswohnen

Die Qualität eines Produktes beginnt mit der Transparenz und Ehrlichkeit bei Informationen zum Holzhaus. In den regionalen Werks-Niederlassungen stehen nicht nur Blockhaus Musterhäuser, sondern auch umfangreiche Möglichkeiten für Sie bereit, sich über die Blockhaus Bautechnik zu informieren. Zusätzlich sind sowohl virtuelle als auch reale Einblicke in die Fertigung von Fullwood möglich, bei denen Sie unmittelbar erleben können wie ein Blockhaus entsteht. Aus Nah und Fern bestätigen Blockhaus Freunde immer wieder, dass gerade ein Informationsbesuch bei Fullwood eine gute Grundlage für alle weiteren Bauentscheidungen über ihr Blockhaus geschaffen hat. 

Weitere Fullwood Wohnblockhäuser

Lange Erfahrung im Blockhaus Bereich

Die Geschichte von Fullwood geht auf den Firmengründer Helmut Lemmer zurück. 1956 gründete er in Lohmar Oberste Höhe ein Unternehmen, das zunächst auf den rein landwirschaftlichen Markt ausgerichtet war. Als die Söhne Friedhelm und Jürgen Lemmer in das Unternehmen eintraten und schließlich die Geschäfte übernahmen, waren die Voraussetzungen für weitere Expansionen geschaffen. Es kamen neben der ursprünglichen Ausrichtung Technik für Landwirtschaft weitere aktive Geschäftszweige hinzu. So der Bau von Hallen- und Gewerbegebäuden und auch der Blockhausbau. In den unterschiedlichen Geschäftszweigen sind bis heute die Leitlinien des familiengeführten Unternehmens deutlich. Bei Fullwood Wohnblockhaus sind die berufenen Geschäftsführer seit Anbeginn stets gleichzeitig Mitgesellschafter und somit als Mitinhaber dem Unternehmen in besonderer Weise verbunden. Heute prägen im Führungsteam dieses Geschäftszweiges zusammen mit der Familie Lemmer die Herren Bernd Fuchs, Stefan Kessner und Frank Jensen die tief verwurzelte nachhaltige Firmenpolitik.