Deutscher Holzbau Kongress 2024 in Berlin

In der Bundeshauptstadt Berlin lädt Forum Holzbau zum 5. Deutschen Holzbau Kongress (DHK) am 11./12. Juni 2024 ein. Zu Gast am ersten Kongresstag ist die Bundesbauministerin Klara Geywitz, die über die wichtigen politischen Impulse für die Bauwirtschaft spricht. Namhafte Referenten:innen bereichern mit aktuellen Bauthemen den zweitägigen Kongress.

Fachlich greift auch der 5. DHK in teilweise parallelen Vortragsträngen wieder ressourcenschonendes, klimagerechtes Bauen, serielles Bauen und Fragen der Architektur auf. Es geht auch um Aufstockung, Umbau und Brandschutz. Letzterer ist und bleibt gerade bei vielgeschossigen Gebäuden besonders wichtig. Denn die Vorträge zum Hochhausbau mit Holz im Tragwerk werden spürbar mehr, ebenso die zur Rückbaubarkeit von Neubauten und zur Baustoff-Weiterverwendung.

Vorträge zum ressourcenschonenden und klimagerechten Bauen

Montag, 10. Juni
Gemeinsames Abendessen ab 20.00 Uhr im Mercure Hotel MOA Berlin.

Dienstag, 11. Juni
08.00 Eintreffen der Teilnehmenden und Begrüssungskaffee

08.45 Begrüssung: Prof. Dr. h.c. Heinrich Köster, Technische Hochschule Rosenheim
08.55 Grussworte: Dr. Denny Ohnesorge, Hauptverband der Deutschen Holz- und Kunststoffindustrie, Berlin
Bau ? Wirtschaft ? Markt
Moderation: Prof. Dr. h.c. Heinrich Köster, Technische Hochschule Rosenheim
09.00 - 11.00
Stand der ESG-Transformation und die Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft
Christiane Conrads, PricewaterhouseCoopers (PwC), Frankfurt am Main
Der Weg aus der Krise – Ausblick 2025
Martin Langen, B+L Marktdaten, Bonn
Baukonjunktur – welche Impulse kann die Politik setzen
Klara Geywitz, Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, Berlin

Diskussion

11.00 Kaffeepause in der Fachausstellung

Block A1
Serielles Bauen, was heißt das?
Moderation: Georg Lange, Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF), Bad Honnef
11.40 - 13.20
Wohnungswirtschaft: Rahmenvertrag Serielles Bauen 2.0
Fabian Viehrig, GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen, Berlin
Architektur: Serielles Bauen und Architektur - ein Widerspruch?
Prof. Eike Roswag-Klinge, ZRS Architekten Ingenieure/Technische Universität Berlin
Realisierung: Die gebaute Wirklichkeit
Frank Steffens, Brüninghoff, Heiden
Diskussion

13.20
Mittagspause in der Fachausstellung

Block B1
Klimagerechtes Bauen – Bauen für die Zukunft
Moderation: Prof. Silke Flaßnöcker, Hochschule Wismar
11.40 - 13.20
Holzbau und Klimaschutz – Beitrag der Holzverwendung
Dr. Sebastian Rüter, Thünen-Institut für Holzforschung, Hamburg
Hortus – Bauen nach dem Standard von Morgen
Richard Jussel, Blumer-Lehmann, Gossau (CH)
Bauen – einfach und ressourcenneutral
Martin Haas, haascookzemmrich STUDIO2050, Stuttgart
Diskussion

13.20 Mittagspause in der Fachausstellung
Modulbau: Systeme – Bauphysik – Vorfertigung
Moderation: Dr. Jörg Lippert, BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen, Berlin
14.40 - 16.50
Baukultur mit System – Modular nachhaltig
Kathrin Merz, Modulart/Bauart Architekten und Planer, Bern (CH)
Modulbau und Brandschutz
Prof. Dr. Dirk Kruse, Dehne, Kruse Brandschutzingenieure, Gifhorn
Einfluss der Gebäudehöhe auf den Schallschutz im Modularen Geschossbau
Hendrik Reichelt, Kaufmann Bausysteme, Reuthe (AT)
Das Modul als Bauteil im Holz-Hybrid-Geschossbau
Tillmann Schütt, Gebr. Schütt, Landscheide-Flethsee
Diskussion

16.50 Kaffeepause in der Fachausstellung

Aktuelles aus der REGION
Moderation: Dr. Denny Ohnesorge, Hauptverband der Deutschen Holzindustrie, Berlin
17.20 - 19.20
Wie wir nachhaltiges Bauen verstehen
Rainer Genilke, Minister für Infrastruktur und Landesplanung des Landes Brandenburg, Potsdam
GEMA – Hier spielt die Musik
Roman Koditek, Zimmerei Sieveke, Lohne
Module für das Ausweichquartier des Bundespräsidenten
Christian Kaufmann, Kaufmann Bausysteme, Reuthe (AT)
Sibylle Bornefeld, Sauerbruch Hutton, Berlin
Diskussion
19.20 Networking mit Bier und Wein in der Ausstellung
20.00 Abendessen

 

Neueste Entwicklungen im mehrgeschossigen Holzbau

Mittwoch, 12. Juni
Block A2
Brandschutztechnische Entwicklungen im mehrgeschossigen Holzbau
Moderation: Prof. Dr. Antje Simon, Fachhochschule Erfurt
TIMPULS – Forschung für den mehrgeschossigen Holzbau
Prof. Dr. Jochen Zehfu?, Technische Universität Braunschweig
MHolzBauRL2023 – Aktuelles zur Überarbeitung der Muster-Holzbaurichtlinie
Prof. Dr. Björn Kampmeier, Hochschule Magdeburg-Stendal, Magdeburg
HOBRATEC – Weiterentwicklung der Brandbekämpfungsmethoden für den mehrgeschossigen Holzbau
Alexander Wellisch, Feuerwehr Hamburg, Julius Lange, Hochschule Magdeburg-Stendal
VWVTB – erweiterte Anwendungsmöglichkeiten des mehrgeschossigen Holzbaus in Baden-Württemberg Bernd Gammerl,
Ministerium für Landesentwicklung und Wohnen, Stuttgart Diskussion
10.40 Kaffeepause in der Fachausstellung

Block B2
Aufwertung durch Umnutzung und Verdichten
Moderation Prof. Uwe Germerott, Berner Fachhochschule, Biel/Bienne (CH)
08.30 - 10.40
Aufstocken statt Abriss – ein Beitrag zum Klimaschutz
Prof. Dr. Annette Hafner, Ruhr-Universität Bochum
Fischbecker Höfe – Revitalisierung einer alten Kaserne aus den 1940er Jahren
Roman Lindenberg, Assmann Beraten + Planen, Hamburg
Umbau und Nachverdichtung Schulbau Neuruppin
Susanne Sturm, CKRS Architekten, Berlin
Fritz 9 – Lücken füllen und Nachverdichten
Prof. Tobias Götz, Technische Hochschule Köln/Pirmin Jung Deutschland, Remagen
Diskussion
10.40 Kaffeepause in der Fachausstellung

Block A3
Wohn- und Bürobauten in neuen Dimensionen
Moderation: Prof. Dr. Volker Schmid, Technische Universität Berlin
11.10 - 13.20
Woodscraper – das kreislauffähige Holzhochhaus
Jörg Finkbeiner, Partner und Partner Architekten, Berlin
André Meyer, GLS Gemeinschaftsbank, Bochum
Umweltbank Nürnberg
Konrad Merz, merz kley partner, Dornbirn (AT)
Zwhatt H1 – Hochhausbau mit Buchen-Stabschichtholz
Ivan Brühwiler, B3 Kolb, Romanshorn (CH)
The Ascent – das derzeit höchste Holzhochhaus der Welt
Sebastian Popp, KLH US Holding Corp, Portland (USA)
Diskussion
13.20 Kaffeepause in der Fachausstellung

Block B3
Einfach Bauen
Moderation: Prof. Dr. Ulrich Schwarz, Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde
11.10 - 13.20
Bauen mit wenig Normen – der neue Gebäudetyp E
Wiebke Ahues, Architektin BDA, Berlin
Mikro-modularer Massivholzbau – Einfachheit durch Standardisierung
Lewin Fricke, TRIQBRIQ, Stuttgart
Einfach massiv – monolithische Wandaufbauten in drei Forschungshäusern
Andrea Kufner und Thorsten Kopp, B&O Bau Bayern, Bad Aibling
Landwirtschaftliches Schulzentrum St. Gallen in Salez
Andy Senn, Andy Senn Architektur, St. Gallen (CH)
Diskussion
13.20 Kaffeepause in der Fachausstellung

Zirkuläres Bauen
Moderation: Prof. Wolfgang Winter, Technische Universität Wien (AT)>
13.50 - 15.45
Kreislaufwirtschaft im Fokus: circularWOOD
Dr. Sandra Schuster, Technische Universität München
Mit Standards den Kreis schliessen – Herausforderungen der Circular Economy und die Rolle der Normung für eine zirkuläre Bauwirtschaft
Fanni Florian, Deutsches Institut für Normung, Berlin
Recycling-Projekt Aufstockung Kelsterbach (50% Recyclinganteil)
Robert Lotz, Nassauische Heimstätte, Frankfurt
HasleTre – ein anpassungsfähiges, demontierbares Bürogebäude in Holzbauweise in Oslo
Moritz Groba, Oslotre, Oslo (NO)
Abschlusswort
Ansgar Hüls, Landesbeirat Holz Berlin-Brandenburg, Berlin
15.45 Stehlunch in der Fachausstellung

Programm und Anmeldung zum Holzbau-Kongress 2024 in Berlin.


Diesen Artikel weiterempfehlen:

 

Weitere Artikel aus der Holzbau-Branche

Marktstudie zum mehrgeschossigen Holzbau in Deutschland

Das Marktforschungsinstitut B+L untersucht die Marktentwicklung und Produktabsätze in der…

Anschauen
CO2-Reduktion im Wohnungsbau: Holzbau wird Bestandteil von ESG-Strategien

Der Neubau ist durch die graue Energie in der Lebenszyklusbetrachtung eines Gebäudes unter Druck…

Anschauen
Warum wird der Holzbau als Gamechanger im Wohnungsbau angesehen?

Der Holzbau wird oft als Gamechanger im Wohnungsbau bezeichnet, da er eine Vielzahl von Vorteilen…

Anschauen