4 Schritte zum Holzhaus

Modulares Bauen mit hohem Vorfertigungsgrad

Vorteile bei hohen Anforderungen für Flexibilität, Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Preisrelevanz

Kaufmann Bausysteme ist der führende Spezialist für das modulare Bauen in Holzsystembauweise. Diese bietet viele Vorteile bei hohen Anforderungen für Flexibilität, Energieeffizienz, Nachhaltigkeit und Preisrelevanz. Hier punktet die Holz-Modulbauweise bei der effizienten Wohnraumversorgung. Mit dem Baustoff Holz lassen sich Raummodule in elementierte Bauweise zügig und wirtschaftlichin Serie fertigen.

Ein Produkt aus dem Portfolio der Holzmodulbauweise sind Flüchtlingsheime, die in Holzbauweise rationell erstellt werden. Wohnraum für Flüchtlinge fehlt in vielen Städten und Gemeinden. Der Nachteil beim Umbau von bestehenden städtischen Gebäuden ist, dass die Umbauzeit zu lange dauern würde. Schneller und effizienter ist hier die Holzfertigbauweise mit Modulen aus Holz, die in den Werkshallen der Holzbaufirmen komplett vorgefertigt werden. In Holzmodulbauweise werden auch Schulen und Kitas in vergleichweise kurzer Produktionszeit schnell und in hoher Qualität gefertigt.

Flüchtlingsheime in Holzmodulbauweise bauen - Kaufmann Bausysteme
Flüchtlingsheime in Holzmodulbauweise bauen - Kaufmann Bausysteme

Der Baustoff Holz mit seinem hohen Vorfertigungs ist mittlerweile die Alternative, wenn Schul- und Bildungsbauten, Studentenwohnheime in kurzen Zeiträumen benötigt werden. Bisher hatte man Container aus Stahl oder Aluminium aufgestellt um die Engpässe zu überbrücken. Durch die Holzsystembauweise bieten sich jedoch neue vielversprechende Möglichkeiten bei der Wohnraumversorgung. Eine gute Ausführungsqualität beim seriellen Bauen und den überzeugenden Vorteilen von Holz sind die Objektbauten und Wohngebäude sehr gefragt. Investoren setzen daher auf Holzbausysteme im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit, moderner zeitgemäßer Architektur und einer schnellen Realisation.

Vorteile Holzmodulbauweise

  • Hoher Vorfertigungsgrad bedeutet kurze Bauzeit
  • Standardisierte Grundrisse lassen sich beliebig vervielfachen
  • Lebensdauer der Holzbauten gilt analog der von Massivbauten
  • Generell freie Grundrissgestaltung möglich
  • Ganze Module können mit der fertigen Einrichtung geliefert werden
  • Aufstockungen ohne weiteren Platzbedarf jederzeit möglich
  • Eine spätere anderweitige Nutzung der Module ist gegeben
  • Holzhäuser verfügen von Natur aus über ein gutes Raumklima
  • Bauen mit Holz ist klimafreundlich und nachhaltig
  • Holz-Modulbauweise ist wirtschaftlich und effizient
  • Holzbau-Unternehmen tritt als Generalunternehmer auf
Merkmale Kaufmann Bausysteme
Hersteller Kaufmann Bausysteme GmbH
Adresse Vorderreuthe 57, A 6870 Reuthe
Gibt es seit 1952
Leistungen Raummodule aus Holz, Hallen- und Kommunalbau, Hochregallager in Holz, Fassaden
Holzmodulbau als Systembauweise von Kaufmann Bausysteme
Holzmodulbau als Systembauweise von Kaufmann Bausysteme

Wohnraum für Flüchtlinge in vielen Bundesländern benötigt

Wohnraum für Flüchtlinge werden vor allem für die Bundesländer Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Thüringen, Berlin und Brandenburg benötigt.

Regionen die schnell Wohnraum für Flüchtlinge benötigen sind vor allem die Ballungsgebiete in Deutschland. Modulares Bauen in Holzbauweise ist hier die effizienteste und kostengünstigste Lösung für die betroffenen Kommunen.

Ein erheblicher Vorteil der Holz-Modulbauweise liegt auch darin, dass die fertigen Unterkünfte später einer anderen Nutzung zugeführt werden können, ob als Studentenwohnheim oder Pflegeheim.

Werkraum Bregenzerwald als Systemgebäude in Holzbauweise
Werkraum Bregenzerwald als Systemgebäude in Holzbauweise

Modulgebäude aus Holz sind wirtschaftlich und flexibel

Landesregierungen und Städte setzen auf den Baustoff Holz

Unternehmen wie auch Kommunen benötigen Zweckgebäude die bestimmten Funktionen, Ansprüchen und einer modernen Architektur unterliegen sollten. Mit dem klimaneutralen Baustoff Holz und seinem hohem Vorfertigungsgrad im Holzmodulbau lassen sich zweckbestimmte Gewerbebauten nachhaltig bauen.

Kaufmann Bausysteme hat Erfahrung und Referenzen im Bau von Verwaltungsgebäuden und Kommunalgebäuden. Städte und Kommunen setzen vermehrt auf die Holzbauweise um die Klimaziele für 2030 und 2050 zu erreichen. Da Holz als einziger Baustoff das CO2 aus der Umwelt filtert und den Kohlenstoff einlagert. Holzbauten gelten daher als CO2-Senke. Landesregierungen wie in Baden-Württemburg setzen deshalb auf die Holzbau-Offensive wie auch Berlin, die sich zur Holzbau-Hauptstadt entwickeln wollen. 

Flüchtlingsunterkunft Holzmodulbau von Kaufmann Bausysteme in Hannover
Flüchtlingsunterkunft Holzmodulbau von Kaufmann Bausysteme in Hannover

Große Städte benötigen Flüchtlingsheime als Systemgebäude

Ob in München, Stuttgart, Hamburg, Berlin, Hannover, Leipzig, Nürnberg, Köln, Dortmund, Karlsruhe, Mannheim. Überall wird zusätzlicher Wohnraum und Baugrund für Flüchtlingsunterkünfte inden Bundesländern, Städten und Kommunen benötigt.

Um den Baugrund in den Städten möglichst effizient zu nutzen und kostengünstig und schnell Unterkünfte für Flüchtlinge von den Kommunen zur Verfügung stellen zu können, ist die Holz-Modulbauweise nach Experten-Meinung, die beste Lösung.

Die Vorarlberger Holzbau-Firma Kaufmann Bausysteme ist der Pionier und der erfahrene Spezialist für die Herstellung von Modulen in moderner Holzbauweise für Studentenwohnheime, Pflegeheime und seit 2019 auch der Bau von Schulen als Holz-Systemgebäude in Berlin.