4 Schritte zum Holzhaus

Haustypen, Holzhaustypen

Schwedenhäuser, Holzfertighäuser, Architektenhäuser, Holzblockhäuser, Massivholzhäuser

Das Einfamilienhaus ist des Deutschen beliebtester Haustyp. Ein alleinstehendes Haus bauen als Einfamilienhaus. Ein Holzhaus oder Holz-Fertighaus bauen mit Garten, Terrasse oder Balkon und mit wohngesunden Baumaterialien. Das Einfamilienhaus bietet so genügend Wohnraum für kleine und große Familien, für jung und alt. Das eigene Zuhause auf dem Lande, mitten in der Natur, sorgt für Unabhängigkeit und verwirklicht den Traum vom eigenen Haus. So geht es, suchen sie sich den passenden Haustyp auf diesem Portal.

Holzhaus bauen

Das Holzhaus ist eine traditionelle Bauform, vor allem in Skandinavien und den Alpenländern der Schweiz, Österreich und Südtirol. Holzhäuser als Haustypen werden aber auch hierzulande in Deutschland immer stärker nachgefragt und geschätzt. Moderne energiesparende Häuser als Einfamilienhaus Neubau werden heute gerne in Holzbauweise erstellt. Der Holzbau bietet heute verschiedene Bau- und Wohnformen. Die meisten Fertighäuser als Haustypen sind ohnehin in einer der gängigen Holzbauweisen hergestellt: Holztafelbau, Holzrahmenbau, Holzständerbau. Holzhäuser gibt es als Energiesparhaus KfW 40, oder als Passivhaus / Energiesparhaus KfW 60. Holz Haus bauen mit natürlichen Baustoffen für eine wohngesunde Lebensweise.

Blockhaus bauen

Urgemütliches naturnahes Wohnen ist mit dem Blockhausbau verbunden. Das Wohnblockhaus in massiver Holzbauweise mit Vierkantbohlen oder als Rundstammhaus.  Auch deutsche Holzhaus-Hersteller bauen das kanadische Blockhaus für die Holzbau-Interessenten. Einige Holzhaus-Anbieter entwickelten das Blockhaus auch in der Blockständerbauweise. 

Blockhaus

Passivhaus bauen

Mit passiven Maßnahmen wie z.B. Wärmedämmung, Wärmerückgewinnung im Temperaturgefälle, passiv genutzte Sonnenenergie und innere Wärmequellen entstehen thermisch behagliche Passivhäuser. Ein Passivhaus ist ein bestimmter Energiestandard und ein Gesamtkonzept für ein Gebäude. Haustypen sind das Holzhaus-Passivhaus oder Fertighaus-Passivhaus. Bei luftdichten Häusern wie dem Passivhaus wird die Lüftung gleichzeitig auch als Heizung genutzt. Dadurch wird es möglich, Gebäude mit einer hocheffizienten Lüftungswärmerückgewinnung wirtschaftlich zu bauen. Die extrem niedrigen Verbrauchswerte ergeben sich zwangsläufig, weil der Wegfall der Heizung und das Beheizen mit der Frischluft nur funktionieren, wenn die Netto-Wärmeverluste sehr gering sind. Dazu muss die Wärmedämmung der Gebäudehülle sehr gut sein. Gerade Holzhäuser in der Passivbauweise besitzen diese Vorteile. 

Passivhaus

Doppelhaus/Mehrfamilienhaus bauen

Ein Doppelhaus/Mehrfamilienhaus  ist ein Haustyp der mindestens zwei Familien Platz bietet. Mit zwei separaten Eingängen bietet dieser Haustyp Unabhängigkeit vom Wohnen auch auf einem kleineren Grundstück. Mit Sicherheit auch eine Alternative zum Einfamilienhaus, wenn man mit Freunden zusammen bauen möchte. Deshalb spricht man auch von Doppelhaushälften.

Mehrfamilienhaus

Landhaus bauen

Bauen im Landhausstil. Der Landhausstil ist meist regional geprägt und typisch für einen bestimmen Landstrich oder Region. Regionaltypische Bauten findet man in allen Regionen Deutschlands. In Bayern findet man spezielle Holzhäuser im Landhausstil, ob im Chiemgau, Werdenfelser Land oder im Allgäu.

Landhaus

Schwedenhaus bauen

Wer kennt sie nicht, die rot oder gelb angestrichenen schwedischen Holzhäuser, die an die Villa Kunterbunt erinnern. Ein Holzhaus in schweden-rot  mit Holzläden und eine Terasse um das Haus. Das Holzhaus als Schwedenhaus bauen. 

Schwedenhaus

Energiesparhaus bauen

Mittlerweile gibt es verschiedene Bezeichnungen für energiesparende Häuser und Haustypen. Die Definition reicht vom Niedrigenergiehaus, 3-Liter-Haus, Passivhaus, Nullenergiehaus bis zum Plusenergiehaus. Allen diesen Haustypen ist aus Sicht des Energieverbrauches eines gemeinsam: es handelt sich um eine bestimmte Art eines Energiesparhauses. Letztlich kommt es auf die Heizungstechnik, die Dämmung des Hauses und die Nutzung von erneuerbaren Energien wie z.B. Solarenergie, Photovoltaik, Erdwärme oder Pelletszentralheizung an, die die Verbrauchswerte eines Hauses bestimmen und einem der Begriffe für Energiesparhäuser zuzuordnen sind.

Energiesparhäuser

Holzbauwelt-Expertentipp

Ökohaus bauen

Ein Öko-Haus schont beim Bauen wertvolle Ressourcen und wird am besten mit nachwachsenden Rohstoffen gefertigt und mit erneuerbarer Heizenergie versorgt. Öko-Häuser, die mit dem Baustoff Holz gefertigt werden, sind CO2-neutral. Wegen seiner hervorragenden Ökobilanz ist Holz der Baustoff der Zukunft. Ein Kubikmeter Holz entzieht beim Wachsen der Atmosphäre eine Tonne des Treibhausgases Kohlendioxid. Das CO2 ist im Holz gebunden und dort eingelagert. Wer daher ein Holzhaus baut, leistet einen aktiven Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz.  Ökohaus bauen ist am besten mit dem Holzhausbau zu erreichen, um sich in einem wohngesunden Haus wohl zu fühlen.

Ökohaus

Effizienzhaus bauen

Effizienzhäuser sind zukunftssichere Häuser, die nach dem Bau durch geringen Energieverbrauch und bleibenden Marktwert überzeugen. Sie bieten langfristig hohe Unabhängigkeit von der Energiepreisentwicklung, laut Angaben der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena). Energieeffizienz ist in Zeiten steigender Energiepreise und des Klimaschutzes  zu einem zentralen Qualitätsmerkmal  von Wohnhäusern  geworden. Beim Neubau eines Hauses lassen sich diese Anforderungen leichter bewältigen als bei der Sanierung eines Hauses.

Effizienzhaus

Plusenergiehaus bauen

Das Plusenergiehaus ist die Revolution im Hausbau. Ein Haus das mehr Energie erzeugt als es verbraucht. Hier spielt das energiesparende Bauen eine wesentliche Rolle, was wiederum dem Holzbau und seinen Holzfertighäusern zum Vorteil gelangt. Ein Plus an Energie  kommt von den erneuerbaren Energien und hier im wesentlichen von der Photovoltaik. Der Solar-Architekt Rolf Disch hat in Freiburg eine Siedlung mit 50 Plusenergiehäusern bereits im Jahre 2000 erstellt. 

Plusenergiehaus

Bungalow bauen

Der Bungalow ist eine Bauweise, das nur ein Geschoss beinhaltet. Gerade für das barrierefreie Bauen eignet sich die Bauform eines Bungalows. Ein Bungalow wird meistens mit einem Flachdach versehen. Einen Bungalow bauen lassen als Holzhaus, Blockhaus oder Fertighaus.

Bungalow

Ratgeber + Aktuelles

Die Digitalisierung macht natürlich vor einem Haus nicht nur deshalb Halt, weil es aus Holz besteht. Aber welche der unzähligen Helfer sollte man sich...

Weiterlesen

Die älteste Hausbautechnik der Welt kehrt gerade auch bei uns mit viel Macht zurück. Kein Wunder, denn Blockhäuser haben unheimlich viele...

Weiterlesen

Ein neues dauerhaft energiesparendes Holzfertighaus bauen, energieeffizient sanieren oder die Alt-Immobilie verkaufen? Das sind Szenarien, die mit der...

Weiterlesen

Holzfertighäuser verbinden den Traum von den eigenen vier Wänden mit dem Wunsch, auf einen natürlichen Rohstoff zu setzen, der sich energieeffizient...

Weiterlesen

Immer mehr Haushalte und Gewerbebetriebe speichern selbst erzeugten Solarstrom, um ihn rund um die Uhr nutzen zu können. Bereits 80.000 Speicher sind...

Weiterlesen

Passivhäuser sind besondere Effizienzhäuser und Thema bei jeder Diskussion um Energieeffizienz. Was dieser Gebäudestandard konkret bedeutet, das...

Weiterlesen