Holzbausysteme

Holzprodukte für unterschiedliche Anforderungen

Für das Bauen im Bestand als auch für mehrgeschossige Bauen in Holzbauweise ergeben sich neue konstruktive Möglichkeiten durch Systementwicklungen der letzten Jahre. Im Unterschied zur Leichtbauweise des Holzrahmenbaus werden in Großprojekten massive Holzbauteile aus geschichteten Querschnitten, die zu formstabilen flächigen Elementen zusammengefügt werden, verwendet. 

Brettschichtholz und das Brettsperrholz

Zwei wichtige Produkte im mehrgeschossigen Bauen für Fassaden, Gebäudehüllen, Hallen ist das Brettschichtholz und das Brettsperrholz. Das Brettschichtholz wird in gleicher Faserrichtung verklebt. Es weist höhere Festigkeiten als normales Bauholz auf, kann in Längen von deutlich über 20 Metern hergestellt werden und eignet sich deshalb ideal für tragende Konstruktionen wie Wände, Decken und Hallendächer. Selbst als tragende Elemente bei Ein- und Zweifamilienhäusern in Holzrahmenbauweise findet man sie häufig.

Vorteile Brettschichtholz im konstruktiven Holzbau:

Hohe Tragfähigkeit
Geringes Gewicht
Formstabilität
Hochwertige Oberflächenqualität
Hoher Vorfertigungsgrad

Vorteile Brettsperrholz im konstruktiven Holzbau:

Kann hohe Lasten tragen
Bransicherheit
Schnelles Verbauen
Schall- und wärmedämmend
Reguliert Raumluftfeuchte

Brettsperrholz ist mehrschichtig und vollkommen massiv aus Holz aufgebaut. Durch das Verkleben von Längs- und Querlagen wird das „Arbeiten“ des Holzes, also das Quellen oder Schwinden, auf ein vernachlässigbares Maß reduziert. Im Wohnungsbau wie auch im kommunalen und gewerblichen Objektbau werden die großflächigen Holztafeln als statisch tragende Elemente eingesetzt. Brettsperrhölzer können nicht nur für die Errichtung von Außen- und Innenwänden sondern auch für Dach- und Deckenelementen eingesetzt werden.

Unterschiedliche Holzbausysteme?

Im mehrgeschossigen Holzbau werden je nach Anforderungen an das Bauprojekt unterschiedliche Holzbausysteme verwendet. Planer, Architekten und Holzbauunternehmen bilden eine Partnerschaft und legen sich auf ein bestimmtes Holzbausystem fest. Das kann eine Holzhybridbauweise sein, ein kompletter Massivholzbau oder die Holzmodulbauweise. Entscheidend für die Wahl des konstruktiven Holzbausystems ist die Wirtschaftlichkeit und Energieeffizienz des zu planenden Gebäudes.

Allen Holzbausystemen ist jedoch eines gleich, sie werden in der Werkshalle des Holzbauunternehmens gefertigt, geschützt vor Witterungseinflüssen. Höchste Präzision und Ausführungsqualität sind damit gewährleistet. Durch die hohe Vorfertigung der Bauteile ist die Montagezeit nach Anlieferung der Bauelemente vor Ort recht kurz.